Die Geschichte unseres Vereines

1974 trafen sich im „Schloßbergkeller“ jeden Sonntag einige Bürger zum Stammtisch.
Dieser Stammtisch wurde zur Keimzelle des Carnevalvereins Pleisweiler-Oberhofen.
Die Stammtischbrüder bildeten eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel,
das fasenachtliche Brauchtum im Dorf wieder aufleben zu lassen.
So veranstaltete man unter der Regie der Stammtischbrüder, vor allem von
Hans Cremer, 1975 und 1976 einen Fasnachtsumzug mit anschließendem Tanz
sowie einen Kindermaskenball.

1977 wurde neben Umzug und Kindermaskenball zum ersten mal eine gut besuchte Prunksitzungabgehalten.
Karl Wendel leitete die Sitzung, attestiert vonElferräten Walter Ball, Hans Cremer, und WolfgangSchuhmacher.
Büttenredner der ersten Prunksitzung waren A. Gass,K.-H. Hinterlang, L. Hinterlang, V. Hörner, F. Buckel,
M.Meininger, H. Jäger, H. Becker, U. und H. Cremer, K. Hammer, W.Ball, E. Reither, und W. Markstein.
Außerdem wirkten einMännerballett und ein Tanzduo, W. und A. Jäger mit.

Nachdieser gelungenen Premiere fühlte sich die InteressengemeinschaftKarneval,
angeregt durch den Vorschlag von StammtischbruderGerhard Wendel, bestärkt,
einen „richtigen“ Verein zu gründen.

So wurde in einer Versammlung am 10. Juni 1977, bei der 23Damen und Herren als
Gründungsmitglieder anwesend waren, derCarnevalverein Pleisweiler- Oberhofen aus der Taufe gehoben.
Zum1. Vorsitzenden wurde Hans Cremer gewählt, der in vorbildlicherWeise die Geschicke des
Vereins bis zum 3. April 1984 leitete.